Loading

Bye-bye Nude!

Paris, Milano, London, Berlin: die grossen Fashion Shows zeigen auch beim Make-up einen ganz eindeutigen Trend. Und der fällt im Herbst und Winter heuer recht deutlich aus: „Nude“ ist weg, „Metallic“ und „Wild“ sind angesagt.

Erdtöne, tiefe Brauns, Rauchgrau, Rabenschwarz: so die Shades, schimmernd bis shocking reflecting die Highlights. Lippen so füllig und kräftig wie frische Kirschen. Oder auch ganz brav in zartrosa.

Uns erinnert das alles ein wenig an Sophia Loren in den siebziger Jahren mit einem Hauch von Renaissance-Poetik. Aber der kraftvolle Trend lässt uns zumindest wieder mehr gestalten und mühsame „Ich schmink mich, aber du siehst es nicht“ Vorgänge vergessen. Also: nichts wie rein in die Farbpracht, es muss ja nicht immer die volle Dosis sein …

 

 

Das Berliner Label „UND GRETEL BERLIN“, das auf dem besten Weg ist, zum Kult unter Anhängerinnen schnörkelloser Eleganz zu werden, liefert dazu nur eine Palette an wunderbarer Naturkosmetik, die beweist, dass gerade in diesem Bereich auf nichts verzichtet werden muss. Farben reich an Pigmenten, luxuriöse Texturen und das gute Gefühl, ganz ohne Tierversuche auszukommen, machen die Produkte besonders begehrenswert. Und die neuen kraftvollen Trends dieser Saison kommen voll zur Entfaltung.

Quintessentiell dabei dunkles, rauchiges Grau:

 

Auch mit Metallic-Effekten darf wieder gespielt werden. Unser Tipp dabei: sparsam am inneren Augenrand, üppig am äußeren, gerne im Stil von Sophia Loren in den 60ern oder Liz Taylor, die darauf so gut wie nie verzichten wollte. Tauchen Sie in herbstliche Farbenpracht und genießen Sie überraschende Verwandlungen, die Zeit der cremigen Einöde liegt hinter uns!

X
Wir sind der Schönheit verpflichtet, daher verwenden wir natürlich auch Cookies, damit unsere Seite schöner aussieht. Unter "Read more" finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit einem Klick auf "Agree" wird dieser Hinweis ausgeblendet.