Loading

So machen Sie Ihre Haut winterfit

Dem Reh geht es gut. Ihm wächst ganz von selber beim Wechsel der Jahreszeiten sein Winterfell. Dichter als das Sommerkleid schützt es vor Kälte. Wir Menschen müssen uns da mit Kleidung behelfen, die unsere Haut bedeckt. Gesicht und Hände sind der Kälte am meisten ausgesetzt.

In der kalten jahreszeit ist unsere Haut mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Vor allem der Wechsel der Temperatur zwischen Außenbereich und geheizten Inneräumen ist dabei zu nennen.

Wir können unsere Haut aber dabei unterstützen, mit den Anforderungen der kalten Jahreszeit klar zu kommen. Und dabei helfen schon ganz einfache Dinge.

Achten Sie auf ausreichende Luftfeuchtigkeit in geheizten Räumen. Das geht durch Luftbefeuchter ebenso wie durch regelmäßiges Öffnen der Fenster.

Achten Sie auf den Wasseranteil in Ihrer Hautpflege. Beginnen Sie bereits im Herbst, ein Pflegeprodukt zu wählen, dass einen geringeren Wasser- aber einen höheren Fettgehalt hat. Tragen Sie das Produkt nicht erst knapp vor dem Hinausgehen auf, sondern lassen Sie es einwirken. Besser öfter am Tag wiederholen, als eine dicke Schicht, die die Haut nicht aufnimmt.

Achten Sie auf Ihre Lippen. Diese brauchen jetzt besondere Pflege.

Tragen Sie im Freien bei Kälte Handschuhe, das schützt vor Austrocknen.

Wer generell zu trockener Haut neigt, sollte eher Duschen als Vollbäder nehmen. Das Bad entzieht der Haut Feuchtigkeit. Dem Badewasser Salz in ausreichender Menge oder Pflegeöle zuzugeben, beugt einer Austrocknung vor. Starkes Frottieren kann die Haut zusätzlich austrocknen.

Starke Sonneneinstrahlung und Kälte gleichzeitig (wie etwa am Berg beim Skifahren) stellt die Haut vor besondere Herausforderung: achten Sie auf ein gutes Sonnenschutzprodukt mit hohem Lichtschutz-Faktor.

Wer zu trockenen Stellen an den Beinen neigt, kann durch lockere Kleidung einiges an Belastung vermeiden. Enge Hosen reiben und trocknen dazu zusätzlich aus.

Vergessen Sie nicht, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.

Alle Inhalte dieser Rubrik sind journalistischer Art und ersetzen nicht eine persönliche, ärztliche Beratung. Sollten sie dermatologische Probleme haben, besprechen Sie diese bitte mit einer Fachärztin oder einem Facharzt Ihres Vertrauens.

 

Photos by Alexandru Zdrobău on Unsplash und Teddy Kelley on Unsplash

X
Wir sind der Schönheit verpflichtet, daher verwenden wir natürlich auch Cookies, damit unsere Seite schöner aussieht. Unter "Read more" finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit einem Klick auf "Agree" wird dieser Hinweis ausgeblendet.