Loading

Lichtblicke

Dass wir beim Fest fantastisch aussehen wollen, ist keine Frage. Wie wir das aber bei all den Dingen, die vorher zu tun sind, hinbekommen, steht auf einem anderen Blatt. Wir geben Ihnen ein paar praktische Tipps, wie Sie zu Weihnachten zu Ihrem perfekten Make-up kommen, ganz ohne Stress in der letzen Minute.

Vorbemerkung: Es gibt keinen „definitiven, angesagten Look“ für das Fest. Sie wissen viel besser, in welchem Rahmen Sie feiern und wie Ihr Aussehen sich darin einfügen soll. Von absolut glamourös bis ländlich-gemütlich: es soll Ihnen Freude machen und wie wir finden, wenig Arbeit.

Tipp 1:
Sie beginnen bereits einige Tage vor dem Fest. Und zwar genau dann, wenn Sie dafür Zeit finden. Bauen Sie entweder in Ihr tägliches Pflegeritual einige Augenblicke ein, in der Sie ihrer Haut nun ein besonderes Extra mit wertvollen Wirkstoffen schenken oder verwöhnen Sie sie zwischendurch mit einem Boost, der Anspannungen, die vielleicht im vorweihnachtlichen Getriebe entstanden sind, lindern kann. Schenken Sie auch Ihren Händen besondere Aufmerksamkeit. Eine Extra-Portion Pflege macht auch sie attraktiver. Nägel nicht in letzter Minute lackieren, sondern auch bereits davor im Studio oder selbst in Wunschzustand bringen.

Unser „Geheimtipp de luxe“ für den vorbereitenden Kick.

 

Tipp 2:
Wenn Sie ein ausdrucksstarkes, effektvolles Make-up erzielen möchten, konzentrieren Sie sich auf drei Bereiche: Lippen, Augenbrauen und Mascara. Hier gilt: „ruhig ein bisschen mehr“, wenn es nicht alltäglich, sondern kräftig rüberkommen soll.

Lebendige Lippenfarben, kraftvoll und aussdrucksstark: Sensai Rouge Vibrant
Schwärzer können Wimpern kaum werden: Tom Ford – Private Blend – Extreme Mascara

 

Tipp 3:
„Weniger ist mehr“ gilt bei Glitzer und Schimmer, der aber durchaus nicht fehlen muss. Je feiner die Pigmente, desto besser. Achtung im Augenbereich: Fältchen werden dadurch betont, also lieber als Highlight auf die Wangenknochen oder auf Dekolletée und Schulter. Rosé und Peachtöne mit Gold schmeicheln stärker als Blau und Silber. Vermischt man Pigmente sparsam mit einer kleinen Menge der vorbereitenden Pflege, die man auch sonst verwendet, kann man damit herrlich bestimmte Bereiche akzentuieren. Fixiert wird mit Puder, darauf achten, nicht alle schimmernden Bereiche wieder völlig zuzudecken.

 

Tipp 4:
Eyeshadow eher an die getragenen Farben der Kleidung anpassen als an die Mode. Immer gut und geduldig verblenden damit es natürlich aussieht. Prachtvolle Nuancen mit hoher Pigmentdichte bieten die Palettes von Sensai.

 

Tipp 5:
Mit Goldpigmenten lassen sich Lippen noch dramatischer gestalten: sparsam in der Mitte der Unterlippe auf den Lippenstift auftragen und durch aufeinanderpressen der Lippen fixieren.

 

Tipp 6:
Die weihnachtliche Fotofalle vermeiden. Kerzenlicht schmeichelt, das ist eine altbekannte Tatsache. Daher kommen auch Fotos ohne Blitz manchmal viel schöner rüber. Und nie von unten „schießen“ oder sich fotografieren lassen. Die Ergebnisse schauen viel schöner aus, wenn die Kamera Ihr Gesicht von oben einfängt. Ein Verbot von Postings in Social Media an Feiertagen kann übrigens unter Umständen viel zum weihnachtlichen Frieden beitragen. Fragen Sie Ihre Liebsten, sie erfüllen Ihnen sicher diesen Wunsch.

X
Wir sind der Schönheit verpflichtet, daher verwenden wir natürlich auch Cookies, damit unsere Seite schöner aussieht. Unter "Read more" finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit einem Klick auf "Agree" wird dieser Hinweis ausgeblendet.