Loading

Süße Wunderwaffe

Manuka-Honig bietet mehr als einen exotisch-klangvollen Namen: Der neuseeländische Honig erobert seit ein paar Jahren nicht nur den hiesigen Einzelhandel, sondern auch die Herzen von Beautyanhängern. Das süße Gold vom anderen Ende der Welt schmeckt natürlich auch auf einem knusprigen Brötchen toll, doch seine besonderen und wertvollen Inhaltsstoffe machen Manuka-Honig zu einer wahren Allzweckwaffe im Beautybereich.

Auf den Spuren der Maori

Bei den Maori wird Manuka-Honig traditionell äußerlich zum Desinfizieren und zur Förderung der Wundheilung genutzt. Aber auch die innerliche Anwendung bei grippalen und anderen Infekten ist bei den Ureinwohnern Neuseelands seit Jahrhunderten gang und gäbe. Der Blütennektar der wunderschön weiß oder rosa blühenden Südsee- oder Neuseelandmyrte ist die Grundlage des wertvollen Manuka-Honigs.

Die inneren Werte

Die positiven, antibakteriellen Eigenschaften des Manuka-Honigs konnten in verschiedenen Studien im Labor nachgewiesen werden. Was ihn von anderen Honigsorten unterscheidet, ist sein hoher Gehalt an Methylglyoxal, einem nicht-peroxidischen Zuckerabbauprodukt, das für die antibakterielle und damit antiseptische Wirkung des Manuka-Honigs verantwortlich ist. Hinzu kommen weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe, Phenolsäuren und Flavonoide, die antioxidative Eigenschaften besitzen.

Honigsüßer Beauty-Allrounder

Pickel oder andere Hautunreinheiten, gerötete oder trockene Stellen – punktuell aufgetragen oder als Gesichtsmaske beruhigt Manuka-Honig gereizte Haut, wirkt entzündungshemmend und spendet darüber hinaus Feuchtigkeit. Die Haut wird gepflegt und auf schonende Weise gereinigt. Trockene und aufgesprungene Lippen werden mit Manuka-Honig schnell wieder geschmeidig und weich. Als Haarmaske angewendet sorgt der Honig für seidenweiches, glänzendes Haar und eine gesunde Kopfhaut. Nicht umsonst wird Manuka-Honig mittlerweile auch als Inhaltsstoff in vielen Beautyprodukten verwendet.

 

So nutzt die Manuka Face Cream von The Organic Pharmacy den neuseeländischen Honig und weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Ringelblume, Teebaum, Aloe Vera und Jojoba, um ölige, unreine und zu Akne neigende Haut zu klären, zu beruhigen und zu pflegen.

Superfood Manuka-Honig

Was früher der Apfel am Tag war, der den Arzt fernhielt, scheint heute der Manuka-Honig zu sein. Als gesunder Bestandteil von Smoothies, leckerer Aufstrich zum Frühstück oder als Hausmittel bei Husten und Halsschmerzen – bereits die tägliche Einnahme von ein bis zwei Teelöffeln des hochwertigen Honigs bewirken wahre Wunder.

Unser Tipp: Im Gegensatz zu herkömmlichem Honig sind die wertvollen und antibakteriellen Inhaltsstoffe des Manuka-Honigs hitzebeständig. Ein Glas heiße Milch mit Manuka-Honig schmeckt daher nicht nur gut, sondern wirkt auch noch.
X
Wir sind der Schönheit verpflichtet, daher verwenden wir natürlich auch Cookies, damit unsere Seite schöner aussieht. Unter "Read more" finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit einem Klick auf "Agree" wird dieser Hinweis ausgeblendet.