Loading

Wohntrend: Üppiges Durcheinander

2018 ist farbenprächtig und bunt! Das ist spätestens seit dem Moment klar, als das renommierte Farbinstitut Pantone seine Farbtrends für dieses Jahr bekanntgab: Knalliges Rot, leuchtendes Orange, strahlendes Gelb, lebhaftes Grün und natürlich allen voran die Farbe des Jahres, der faszinierende Lilaton Ultra Violet. Allesamt satte und kräftige Farben voller Emotionen, Lebendigkeit und Spritzigkeit. Farben, mit denen man sich in Bezug auf Mode, Make-up und die Wohnungseinrichtung richtig ausleben und austoben kann.

Alles ist erlaubt

Genau das ist dieses Jahr die Devise. Und die Wohntrends stehen hierbei Mode und Make-up in keiner Weise nach. Der bereits 2017 dominierende Gemütlichkeits- und Einkuscheltrend „Hygge“ mit seinen skandinavisch inspirierten und auf Naturmaterialien sowie gedeckten Farben basierenden Elementen setzt sich auch in diesem Jahr fort. Doch vom oftmals stark einheitlichen und monochromen Wohlfühlstil des letzten Jahres ist der Wohntrend 2018 sehr, sehr weit entfernt. Diesen zeichnet nämlich vor allem eines aus: Individualität.

Give me more

Und so versammelt sich 2018 in den Wohnungen alles, was dekotechnisch Rang und Namen hat: Der sanft-nordische Hyggestil trifft auf üppiges Bohoflair, nostalgische Retroelemente auf wild-grüne Urban-Jungle-Arrangements, urig-bodenständige Naturmaterialien auf modern-minimalistischen Industriechic, Gold, Kupfer und Silber gesellen sich zu plüschigem Samt in schillerndsten Farben und kostbare Designerstücke vereinen sich mit geschmackvollen Vintageaccessoires.

Zeig Persönlichkeit!

Zusätzliche Individualität und Charakter erhält der Mix-and-Match-Stil durch tolle Urlaubsandenken, Erinnerungsschnappschüsse und persönliche Familienfotos. Das Ergebnis mag auf den ersten Blick einem wilden Sammelsurium gleichen, doch richtig angeordnet und geschickt miteinander kombiniert, ergeben die verschiedenen Wohntrends ein harmonisches und gleichzeitig aufregendes Einrichtungskonzept, in dem überall etwas Spannendes zu entdecken ist. Wohnträume, in denen Welten aufeinandertreffen, ohne einer vorgegebenen Linie folgen zu müssen oder einem bestimmten Design unterworfen zu sein.

Hauptsache individuell

Wem der Stilmix dieses Jahres doch ein wenig zu bunt sein sollte, der darf sich natürlich auch gerne die Rosinen herauspicken und nach eigenem Gusto kreativ werden. Denn das Schöne an der Devise „Alles ist erlaubt“ ist, dass sie auch das Motto „Alles kann, aber nichts muss“ beinhaltet. Wer sein Zuhause also lieber nur in einem Trend umgestalten oder maximal zwei miteinander kombinieren oder es ganz einfach so belassen möchte, wie es ist, ist keineswegs langweilig oder nicht up-to-date, sondern eben auch individuell. Und das ist die Hauptsache!

 

Fotos: Dan Gold, Emily Marie, Stephen di Donato
X
Wir sind der Schönheit verpflichtet, daher verwenden wir natürlich auch Cookies, damit unsere Seite schöner aussieht. Unter "Read more" finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit einem Klick auf "Agree" wird dieser Hinweis ausgeblendet.